Glockenläuten und Gebet im Mai um 18 Uhr

Alle Pfarrgemeinden sind im Mai eingeladen, sich an der Aktion Glockenläuten und Gebet täglich um 18 Uhr zu beteiligen. Auch unsere Pfarrgemeinde wird sich daran beteiligen.

Domkapitular Tenge schreibt uns: „Am 19. März, dem Gedenktag des Hl. Josef, haben wir in diesem Jahr in Hildesheim begonnen, jeden Tag um 21 Uhr am Dom die Glocken zu läuten und diese Praxis auch im ganzen Bistum für unsere Kirchen anzuregen. Wir wollten und wollen damit gleichsam als Abendgebet ein Zeichen setzen für die Menschen, die sich medizinisch und pflegerisch um unsere Kranken kümmern, vor allem die Erkrankten an Covid 19. Wir wollten in dieser Zeit auch beten für die Ärzte und das medizinische Personal, … Das hat ein sehr positives Echo gefunden.“

Ab dem 1. Mai wird dieses Läuten mit dem Angelus-Gebet um 18 Uhr zusammengelegt. Alle Pfarrgemeinden unseres Bistums sind im Mai eingeladen, sich an der Aktion Glockenläuten und Gebet täglich um 18 Uhr zu beteiligen. Das Glockengeläut ist gleichzeitig eine Einladung zum Gebet an alle. Beten kann dann jede und jeder für sich oder in der Familie. Im Gebet sind dann alle miteinander und mit Gott verbunden.

Siehe auch Infos aus dem Bistum Hildesheim.