Pfarrer i. R. Helmut Graw verstorben

Am 15. Juli 2021 ist unser ehemaliger Pfarrer i. R. Helmut Graw in Goslar, seinem letzten Wohnsitz, im Alter von 88 Jahren verstorben. Er war von 1982 bis 2003 zunächst Pfarrer von St. Marien, Bremen-Blumenthal, und Hl. Kreuz, Bremen-Bockhorn mit St. Ansgar, Schwanewede. Nach dem Ausscheiden von Pfarrer Jürgens kam die Seelsorge für Christ König, Bremen-Rönnebeck, dazu. 

"Der Geistliche wurde am 26. Dezember 1932 in Allenstein, Ostpreußen, als drittes Kind von fünf Kindern seiner Eltern geboren. Dort besuchte er auch bis zur Flucht im Februar 1945 die Schule und kam zunächst nach Schleswig-Holstein. 1950 siedelte die Familie nach Hannover um. Nach dem Besuch einer Drogistenfachschule arbeitete er bei einer großen Firma in Hannover, zuletzt als Laborleiter. Alsbald ergriff ihn der Ruf zum Priesteramt. Nach Abschluss des humanistischen Abiturs im Jahre 1961 folgten Studienjahre in Fulda, Freiburg und Hildesheim bis zur Priesterweihe 1966. Es folgten Kaplansjahre in Hann. Münden und Stade und ein halbjähriges Studium in Rom bei der internationalen Fokolarbewegung. Als Pfarrer ging er nach Hamburg-Harburg. Von dort kam er nach Blumenthal. In die Jahre seiner seelsorglichen Tätigkeit in Blumenthal fallen die umfangreichen Renovierungsarbeiten in den Kirchen St. Marien, Hl. Kreuz und St. Ansgar, die Neugestaltung der Friedhofsanlage sowie die Erneuerung der Clubräume in den Gemeindezentren von Blumenthal und Bockhorn. Daneben organisierte er  Pilger- und Studienreisen nach Rom, Israel, Fatima, Lourdes, Tschenstochau und Brasilien. Enge Kontakte unterhielt er zu den Nachbargemeinden der lutherischen und reformierten Kirche. Er war Pfarrverwalter von Hl. Kreuz in Bockhorn, St. Ansgar in Schwanewede und zuletzt auch noch von Christ König in Rönnebeck. Mit 70 Jahren ging er in den Ruhestand. Die meiste Zeit seines priesterlichen Lebens - etwas mehr als 20 Jahre - hat er in Blumenthal verbracht."

Aus:  "1854-2004 DER WEG EINER DIASPORAGEMEINDE - CHRONIK ST. MARIEN BLUMENTHAL" von Herbert Meirich

Sein Requiem wird am Freitag, dem 23. Juli um 11 Uhr in St. Benno, Goslar-Jürgenohl, als Trauerfeier sein (Anmeldung dort erforderlich!). Anschließend wird er zur Einäscherung überführt und später auf dem katholischen Friedhof in Liebenburg beigesetzt. In St. Marien, Blumenthal, werden wir das Sterbegedenken für Pfarrer Graw am 15. August um 11 Uhr halten.